25.9.2018 – Renitente Person in Lindau wird in Klinik untergebracht

26.9.2018 Lindau. Am Montagabend wurde ein Mann von einem Passanten bei der Beschädigung zweier Pkw beobachtet. Er hatte diese zerkratzt und eine Scheibe eingeschlagen.

Da der Passant dem Mann bekannt war, rief dieser den Passanten zu sich her und es entwickelte sich ein Gespräch.

Plötzlich und unvermittelt schlug der Mann auf den Passanten ein und würgte ihn mit einer Hundeleine.

WERBUNG:

Glücklicherweise konnte sich der Passant selbst befreien und verhinderte Schlimmeres. Während der Mann davonrannte, brachte ein Rettungswagen den Leichtverletzten zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

Die Lindauer Polizei fahndete nach dem Mann, dessen Identität bereits bekannt war. In diesem Rahmen stießen die Beamten auf mehrere unerlaubte Cannabispflanzen im Garten des Gesuchten, der am Dienstag gegen 5.30 Uhr zuhause angetroffen werden konnte.

Aufgrund der bislang festgestellten Erkenntnisse, informierte die Polizei das Landratsamt Lindau; von dort wurde die Einweisung des 63-Jährigen in eine Klinik angeordnet.

Ermittelt wird nun wegen Sachbeschädigung, gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

(PP Schwaben Süd/West)

(Foto: Polizei)