27.1.2020 – Unfall in Zell

28.1.2020 Bad Grönenbach. Am 27.1.2020, gegen 15:45 Uhr, ereignete sich auf der Allgäuer Straße in Zell (Bad Grönenbach) ein schwerer Verkehrsunfall.

Ein 83-jähriger Pkw-Fahrer befuhr mit seinem Opel Meriva die Niederndorfer Straße und wollte nach rechts in die Allgäuer Straße abbiegen.

Während des Abbiegevorgangs kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen am Straßenrand stehenden Baum.

Der Fahrer konnte zunächst nicht aus dem Fahrzeug geborgen werden, da zu befürchten war, dass dadurch der Pkw in den angrenzenden Fluss stürzt.

Erst nachdem das Auto von der Freiwilligen Feuerwehr Zell zurück auf die Straße gezogen wurde, konnte der 83-Jährige befreit werden.

Die 78-jährige Beifahrerin wurde leichtverletzt, der Fahrer schwerverletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Am Einsatzort waren neben Streifen der Polizei die Feuerwehren aus Zell, Bad Grönenbach und Woringen mit rund 30 Kräften und 7 Fahrzeugen.

(PI Memmingen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)