27.1.2022 – Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahrt unter Alkoholeinfluss in Lindau

28.1.2022 Lindau (Bodensee). Ein 54-jähriger Mann befuhr am Donnerstag, 27.1.2022, gegen 10:25 Uhr, mit seinem Pkw die Kemptener Straße in Fahrtrichtung stadteinwärts.

Er bog dann am Kreisverkehr in die Ludwig-Kick-Straße ab. Bereits hier bemerkte eine hinter dem Mann fahrende Zeugin deutliche Ausfallerscheinungen des 54-Jährigen. Dieser fuhr in Schlangenlinien und geriet dabei sowohl auf die Gegenfahrbahn als auch auf das unbefestigte Straßenbankett.

Die Fahrweise konnte bis zum Kreisverkehr am Aeschacher Markt beobachtet werden.

Am Kreisverkehr Aeschacher Markt fuhr der Mann mit seinem Pkw seitlich in den Lkw eines 49-jährigen Fahrers, der gerade von der Friedrichshafener Straße kommend in den Kreisverkehr einfahren wollte. Der Lkw-Fahrer missachtete die Vorfahrt des 54-Jährigen.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Beim Eintreffen der herbeigerufenen Polizeibeamten schwankte der 54-Jährige erheblich und geriet immer wieder aus dem Gleichgewicht.

Ein freiwilliger Test mit dem Alkomaten ergab bei ihm einen Wert von etwas weniger als 0,5 Promille. Zudem hatte der 54-Jährige auch Medikamente eingenommen.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Der 54-Jährige musste im Krankenhaus Lindau eine Blutprobe abgeben. Zudem behielten die Beamten seinen Führerschein ein.

Während am Lkw ein geringwertiger Sachschaden von etwa 100 Euro entstand, waren es am Pkw etwa 1.000 Euro.

Den 54-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, das nach Abschluss der Ermittlungen an die Staatsanwaltschaft Kempten übergeben wird.

Gegen den Lkw-Fahrer leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren wegen Vorfahrtsverletzung ein.

(PI Lindau)