27.10.2013 – Alkoholbedingte Polizeieinsätze in Kempten

27.10.2013 Kempten im Allgäu. In der Nacht von Samstag auf Sonntag war die Polizeiinspektion Kempten bei mehreren alkoholbedingten Einsätzen gefordert.

Beim ersten Fall handelte es sich um eine Streitigkeit zwischen einem Paar. Der alkoholisierte 46-jährige Mann wurde nach dem Eintreffen der Polizei zunehmend aggressiver, weshalb er zur Dienststelle verbracht wurde.

Wenig später wurde eine weitere Streitigkeit zwischen zwei Brüdern gemeldet. In deren Verlauf schlug der 24-jährige Aggressor seinen älteren Bruder und versetzte seiner Schwägerin einen Pferdekuss.

Auch hier war reichlich Alkohol im Spiel.

In Lauben versuchte dann bereits am frühen Sonntag Morgen ein 28-jähriger Ostallgäuer in ein Haus zu gelangen. Er dachte, dass er sich am Haus seiner Tante befindet und war aufgrund seiner Alkoholisierung orientierungslos.

Beim vierten Einsatz stürzte ein Besucher eines Lokals in Kempten mehrere Treppenstufen hinab und verletzte sich hierbei leicht. Nach erfolgter Behandlung im Krankenhaus wurde er aufgrund seiner alkoholbedingten Ausfallerscheinungen in die Ausnüchterungszelle verbracht, wo auch die drei vorgenannten Personen ihren Rausch ausschliefen.

(PI Kempten)