27.2.2020 – Unfälle und Sturmschäden im Raum Marktoberdorf

28.2.2020 Marktoberdorf. Von Donnerstagmorgen bis Freitagmorgen ereigneten sich im Dienstbereich der Polizei Marktoberdorf zahlreiche Unfälle, zudem kam es durch den starken Sturm zu einer Vielzahl an Rettungseinsätzen.

Insgesamt wurden zehn Verkehrsunfälle durch die Polizeistreifen aufgenommen.

Glücklicherweise wurde bei den Unfällen niemand verletzt.

Als Unfallursache war häufig die nicht angepasste Geschwindigkeit bei den schlechten Witterungsverhältnissen ausschlaggebend.

Weiter fünf Einsätze wurden an die Feuerwehren weitergeleitet, welche mit schwerem Gerät die Straßen von umgestürzten Bäumen befreien mussten.

Glücklicherweise kamen auch bei diesen Vorfällen keine Personen zu Schaden.

(PI Marktoberdorf)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)