27.4.2018 – Schwerer Unfall in Füssen

27.4.2018 Füssen/Ostallgäu. Am frühen Morgen des 27.4.2018 verursachte ein 33-Jähriger einen schweren Verkehrsunfall in Füssen.

Der Mann fuhr mit seinem Pkw auf der B16, aus Richtung Rieden kommend, nach Füssen. Er verlor im Kreisverkehr kurz nach dem Ortseingang die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Zunächst überfuhr er die Verkehrsinsel des Kreisverkehrs. Anschließend überrollte er mit seinem Pkw einen Holzpfosten, touchierte eine Laterne und prallte schlussendlich frontal gegen einen Baum.

WERBUNG:

Der 33-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Im Krankenhaus wurde Alkoholgeruch bei dem Fahrer festgestellt. Aufgrund dessen wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Am Pkw entstand ein Totalschaden und er musste nach der Unfallaufnahme abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

Die Polizei Füssen sucht derzeit noch nach Zeugen des Verkehrsunfalls. Diese werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Füssen unter der Telefonnummer 08362/9123-0 zu melden.

(PI Füssen)

(Foto: Polizei)