27.7.2018 – Pkw-Brand in Weißensee

28.7.2018 Weißensee. Zum Glück „nur“ Sachschaden ist bei einem Feuer entstanden, das ein Auto am Freitagvormittag im Ortsteil Weißensee zerstörte.

Eine 67-jährige Dame war mit ihrem Pkw nur wenige Meter von ihrer Wohnung entfernt, als sie plötzlich starken Plastik-Gestank wahrnahm.

Als sie ihre Motorhaube ihres über 20 Jahre alten Renaults öffnete, um nach dem Rechten zu schauen, loderte es bereits im Motorraum.

WERBUNG:

Ein Anwohner versuchte noch den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, konnte die Flammen jedoch nicht komplett löschen.

Die Feuerwehr Füssen und Weißensee rückte mit insgesamt 14 Einsatzkräften an und konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen.

Der komplette Motorraum war ausgebrannt.

Die Polizeiinspektion Füssen nahm die Ermittlungen auf.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist davon auszugehen, dass der Brand durch einen technischen Defekt ausgelöst wurde.

Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Glücklicherweise wurde keiner verletzt.

(PI Füssen)

(Foto: Polizei)