28.1.2020 – Unfall in Pfronten

29.1.2020 Pfronten. Am Dienstagabend fuhren sieben Verkehrsteilnehmer ziemlich zeitgleich vom Hallenbad weg.

Die Fahrerin des ersten Pkw musste vor der Einmündung Achweg anhalten, da ihr ein anderer Pkw, der aufgrund der Schneeglätte querstand, den Weg versperrte. Sie stieg aus, um dem Fahrer des hängen gebliebenen Pkw zu helfen.

Auch der nachfolgende Fahrer konnte noch anhalten. Während dieser noch im Fahrzeug saß, kam wenig später der dritte Pkw. Die Fahrerin schaffte es nicht mehr anzuhalten und schob den zweiten auf den ersten Pkw.

Anschließend rutschte sie an den beiden Fahrzeugen vorbei und kam weiter unten zum Stehen.

Die Fahrerin des vierten Pkw rutschte kurz darauf in das zweite Fahrzeug, schob dieses erneut auf das ersten Fahrzeuge und schlitterte ebenfalls noch an den beiden Fahrzeugen vorbei.

Das erste Fahrzeug drehte sich durch den erneuten Aufprall um 180 Grad.

Die Fahrerin des fünften Fahrzeug schaffte es mit viel Glück um alle Fahrzeuge herum bis nach unten, vermutlich ohne eines der anderen Fahrzeuge zu berühren. Die Fahrerin des sechsten Fahrzeugs touchierte wenig später das zweite Fahrzeug.

Nachdem die Fahrer des zweiten und sechsten Fahrzeugs daraufhin ausgestiegen waren, machten sich deren Fahrzeuge selbständig und glitten die abschüssige, spiegelglatte Fahrbahn hinunter. Hierbei blieb das sechste Fahrzeug in einem Zaun hängen und das zweite Fahrzeug prallte in dieses hinein.

Die Fahrerin des siebten Fahrzeugs beendete ihre Fahrt bereits in der Kurve vor der Unfallstelle, indem sie in die Leitplanke fuhr und dort hängen blieb.

Die Freude der fünften Fahrerin, die sich unbeschadet durch alle Fahrzeuge geschlängelt hatte, hielt nicht lange an, da sich das Fahrzeug der ersten Pkw-Lenkerin plötzlich selbständig machte und rückwärts in das fünfte Fahrzeug rutschte.

Alle Beteiligten blieben zum Glück unverletzt. Der Sachschaden lässt sich derzeit noch nicht beziffern, dürfte aber bei mehreren 10.000 Euro liegen.

(PSt Pfronten)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)