28.7.2013 – Person am Großer Wilder abgestürzt

28.7.2013 Bad Hindelang. Bei der Abfahrt mit sogenannten Firngleitern in einem Schneefeld an der Nordflanke des “Großen Wilder” im Oberallgäu kam es heute, gegen 12:00 Uhr, zur Berührung von zwei Bergsteigern.

Infolge kam ein 50 Jahre alter Bergsteiger aus dem Oberallgäu in dem steilen Gelände zur Sturz und prallte nach rund 50m gegen einen Fels.

Die Person wurde mit Unterstützung der Bergwacht Bad Hindelang mittels Bergetau durch den Rettungshubschrauber Christoph 17 in Tal geflogen. Anschließend wurde die Person mit schweren Schädelverletzungen ins Klinikum Kempten eingeliefert.

Der andere unfallbeteiligte 43 Jahre alte Oberallgäuer Bergsteiger zog sich leichtere Verletzungen zu. Er wurde mit einem zweiten Retttungshubschrauber ins Tal gebracht. Die Klärung des Unfallherganges haben Alpinbeamte der PI Sonthofen übernommen.

(PI Sonthofen/ Einsatzzentrale PP SWS)