29.11.2018 – Warnung vor falschen Polizeibeamten in Kempten

29.11.2018 Kempten im Allgäu. In den letzten Tagen häufen sich im Bereich Kempten und Umgebung wieder die Anrufe durch falsche Polizeibeamte. Die Anrufer geben vor von der Polizei zu sein. In einigen Fällen wird auch die Rufnummer 0831/110 auf dem Display angezeigt.

Die Anrufer täuschen beispielsweise vor, dass in der Nachbarschaft eingebrochen wurde und fordern die Angerufenen auf Fenster und Türen zu schließen.

Im weiteren Verlauf des Gesprächs werden die Angerufenen nach Wertgegenständen oder Ähnlichem befragt. Glaubt der Angerufene die Geschichte, so wird er aufgefordert die Wertgegenstände an einen Abholer zu übergeben.

WERBUNG:

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals auf folgende Punkte hin: Die Polizei übermittelt niemals die Notrufnummer 110. Die Angerufenen sollten keine Informationen über die persönlichen Verhältnisse am Telefon herausgeben. Echte Polizeibeamte können sich immer ausweisen.

Im Zweifel immer Nachbarn oder Angehörige mit einbeziehen und bei der Polizei anrufen. Hierzu bitte die Nummer der örtlichen Dienststelle oder die 110 anrufen. Zuvor unbedingt das vorangegangene Gespräch beenden.

(PI Kempten)

(Foto: Polizei)