29.5.2021 – Unfall auf der A8 bei Günzburg

30.5.2021 Günzburg. Am frühen Samstagabend kam es auf der A8 in Richtung Stuttgart auf Höhe der Anschlussstelle Günzburg zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw.

Der 72-jährige Fahrer eines Ford wollte vom mittleren auf den linken Fahrstreifen wechseln, um einen vor ihm fahrenden Pkw zu überholen. Hierbei übersah er die auf dem linken Fahrstreifen befindliche 18-jährige Fahrerin eines Audi, worauf es zur Kollision beider Fahrzeuge kam.

In der Folge touchierten beide Fahrzeuge die Betongleitwand in der Fahrbahnmitte. Der Audi schleuderte weiter und kollidierte mit einem auf dem mittleren Fahrstreifen vorausfahrenden VW Touran.

Der Unfallverursacher sowie die Fahrzeuglenkerin des Audi und deren Beifahrer wurden jeweils leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Insassen des VW blieben unverletzt.

Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 35.000,- Euro.

Zur Bergung der Fahrzeuge und aufgrund des Einsatzes eines Rettungshubschraubers war die Fahrbahn für etwa 90 Minuten gesperrt.

Die Feuerwehr Günzburg rückte mit 11 Einsatzfahrzeugen an, sicherte die Unfallstelle ab und leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Günzburg aus.

Gegen den Unfallverursacher wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eröffnet.

(APS Günzburg)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)