29.7.2013 – Einbrüche in Füssen

29.7.2013 Füssen/Ostallgäu. In der Nacht von Sonntag auf Montag trieben zwei Einbrecher ihr Unwesen in Füssen. Um 02:30 Uhr fielen die beiden Männer zum ersten Mal im Bereich des Brotmarktes auf.

Eine Anwohnerin verständigte zwar sofort die Polizei, jedoch waren die Männer, die versucht hatten, in eine Gaststätte einzubrechen, bereits verschwunden. Vor Ort wurde festgestellt, dass auch die Scheibe in einem nahegelegenen Geschäft eingeschlagen wurde, wo nach Feststellungen des Geschäftsinhabers mehrere Figuren und eine Messingkanne entwendet wurden.

Um 03:40 Uhr versuchten die beiden Männer in ein Gebäude in der Sonnenstraße einzudringen, wo sie aber wiederum von aufmerksamen Anwohnern gestört wurden. Wie erst am Morgen bekannt wurde, gingen die beiden Männer noch zwei weitere Objekte an. Am Morisseparkplatz schlugen sie das Fenster im Kassenhäuschen ein.

In eine nahegelegene Gaststätte in der Kemptener Straße gelangten sie durch Aufhebeln eines Fensters. Dort brachen sie eine versperrte Schublade auf entwendeten geschätzt 100,- Euro Wechselgeld. Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen ist es der Polizei nicht gelungen, die beiden Täter zu fassen.

Einer der beiden Männer trug nach Zeugenaussagen eine Sturmhaube und war ganz dunkel bekleidet, der andere trug ein helles T-Shirt und eine dunkle Hose. Die Einbrecher führten einen Geißfuß mit sich.

(PI Füssen)