30.3.2013 – Absturz bei Schneeschuhwanderung bei Sölden

30.3.2013 Sölden (Tirol). Am 30.3.2013, um ca. 13:00 Uhr. unternahmen zwei deutsche Staatsbürger, ein 50-jähriger Mann und eine 45-jährige Frau, in Vent, Gemeindegebiet von Sölden eine Schneeschuhwanderung mit dem Ziel “Wildes Mannle”.

Auf einer Seehöhe von ca. 2880 m verlor die Frau das Gleichgewicht und stürzte mit dem Kopf voraus ca. 150 bis 200 m über eine ca. 35 Grad steile Rinne. Während des Absturzes dürfte sie mit dem Kopf auf einen Stein geprallt sein, so dass sie das Bewusstsein verlor.

Sie wurde von Mitarbeitern der Bergbahnen Vent erstversorgt und mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Zams geflogen. Sie erlitt mehrere Prellungen, konnte das Krankenhaus jedoch wieder verlassen.


Werbung