30.3.2013 – Verkehrsunfall in Ried im Zillertal

30.3.2013 Ried im Zillertal (Tirol). Am 30.3.2013, um 10:35 Uhr, lenkte ein 17-jähriges Mädchen aus dem Zillertal ihr Kleinkraftrad auf der Zillertaler Dörferstraße (L 300) im Ortsgebiet von Ried im Zillertal aus Richtung Kaltenbach kommend in Richtung Sportplatz Ried.

Am Beifahrersitz führte sie ein 16-jähriges Mädchen mit. Zur gleichen Zeit lenkte ein 45-jähriger Mann aus dem Zillertal seinen PKW auf einer Gemeindestraße in Richtung Dorfstraße. An der ampelgeregelten Kreuzung hielt er seinen PKW an, da die Ampel auf rot stand.

Als die Lichtsignalanlage auf grün umschaltete, fuhr er in die Kreuzung ein, um die L 300 zu überqueren und auf der Dorfstraße weiterzufahren. Zur gleichen Zeit fuhr auch das Mädchen in die Kreuzung ein, obwohl die Ampel auf rot stand.

Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Die beiden Mädchen erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurden von der Rettung in das Krankenhaus Schwaz gebracht. Der PKW-Lenker blieb unverletzt.