30.3.2018 – Schlägerei in Sonthofen

31.3.2018 Sonthofen/Oberallgäu. Am Freitagnachmittag gerieten zwei Camper in Streit, da die eine Partei vermutete, dass ihr kleiner Hund sich im Wohnmobil des Nachbarn befand.

Zuerst kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung, die anschließend in eine körperliche überging.

Eine Camperin wurde vom anderen Camper derart geschubst, dass sie sich am Knie verletzte.

WERBUNG:

Der Ehemann und Mitcamper der Frau schlug daraufhin den anderen ins Gesicht. Hierbei zog sich dieser eine geschwollene Lippe zu.

Die Polizei ermittelt nun u.a. wegen gegenseitigen Körperverletzungsdelikten.

Bei einer Nachschau konnte die Polizei schließlich noch feststellen, dass sich der gesuchte Hund gar nicht in dem Wohnmobil befand.

(PI Sonthofen)

(Foto: Polizei)