30.7.2018 – Brand in Wiggensbach

30.7.2018 Wiggensbach. Aus noch unklarer Ursache kam es heute in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus zu einer Brandentstehung. Die betroffene Wohnung im ersten Stock, deren Bewohner nicht zuhause waren, brannte völlig aus; in der darüber liegenden Wohnung kam es zu einem starken Rußschaden.

Bemerkt wurde die Rauchentwicklung gegen 14 Uhr.

Neben der Kemptener Polizei wurden die Feuerwehren aus Ermengerst und Wiggensbach alarmiert. Diese waren mit schwerem Atemschutz im Einsatz und hatten den Wohnungsbrand nach rund 30 Minuten abgelöscht.

WERBUNG:

Das Ehepaar, welches über der Brandwohnung wohnt, wurde wegen Verdacht auf Rauchgasintoxikation vor Ort untersucht; die Frau wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei Kempten hat die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Sachschaden könnte bis zu 100.000 Euro betragen.

(PP Schwaben Süd/West)

(Foto: Polizei)