30.8.2018 – Hausfriedensbruch, Kokainbesitz und Trunkenheit im Verkehr in Lindau

30.8.2018 Lindau. Ein aufmerksamer Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Insel bemerkte in der Nacht zum Donnerstag mehrere feierwütige junge Männer in einer leerstehenden, benachbarten und nicht versperrten Wohnung.

Da diese Musik hörten und sich lauthals unterhielten verständigte der Anwohner die Polizei.

Bei der Betretung der Wohnung und der Überprüfung der stark alkoholisierten Personen durch die Polizei Lindau, wurde auf dem Fensterbrett in einer Zigarettenschachtel abgepacktes Rauschgift aufgefunden.

WERBUNG:

Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Rauschgift um Kokain handelte. Nach der Anzeigenaufnahme wegen Hausfriedensbruchs und Besitz von Rauschgift wurden alle Beteiligten vor Ort entlassen.

Kurze Zeit später bemerkte eine Polizeistreife einen Fahrradfahrer ohne Licht. Zudem fuhr dieser in Schlangenlinien und wurde daraufhin kontrolliert.

Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fahrradfahrer um einen Mann aus der zuvor kontrollierten Gruppe handelte.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab, dass der Mann einen Wert von über 2,3 Promille hatte. Ihm droht nun zusätzlich noch eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und die Benachrichtigung der Fahrerlaubnisbehörde.

(PI Lindau)

(Foto: Polizei)