30.8.2019 – Motorradkontrolle am Paradies

31.8.2019 Oberstaufen. Bei einer Motorradkontrolle der Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidium Schwaben Süd/West zusammen mit der PI Immenstadt und der PSt Oberstaufen am 30.8.2019, von 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr, wurden insgesamt 109 Motorräder kontrolliert.

26 Motorräder bzw. ihre Fahrer mussten beanstandet werden. Sechs Motorrädern wurde die Weiterfahrt aufgrund gefährdender technischer Mängel untersagt.

Neben veränderten Auspuffanlagen mussten auch unzulässige Anbauten beanstandet werden.

Ein österreichischer Kradfahrer hatte nur einen Spiegel an seinem Motorrad. Er gab an, dass ihm ein Spiegel reichen würde. Er durfte genauso wenig weiter fahren, wie ein deutscher Motorradfahrer, der eine unzulässige Reifengröße an seinem Krad montiert hatte.

Außerdem wurden wieder abgefahrene Reifen und fehlende lichttechnische Einrichtungen beanstandet.

Bei einer zusätzlich durchgeführten Geschwindigkeitsmessung für Motorräder, wurden acht Kräder mit überhöhter Geschwindigkeit festgestellt. Spitzenreiter war ein 55 jähriger Baden Württemberger der mit 76 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen wurde.

Bei der Kontrolle eines 33 Jahre alten Pkw Fahrers aus dem Oberallgäu gab es Anzeichen für Drogenkonsum. Ein durchgeführter Drogentest war positiv. Bei ihm wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt.

(VPI Kempten)

(Symbolfoto: Polizei)