31.10.2021 – Wanderer stehen vor versperrter Marienbrücke

1.11.2021 Schwangau/Ostallgäu. Am Sonntagabend kontaktieren drei Wanderer aus Baden-Württemberg die integrierte Leitstelle und gaben an, dass sie, nachdem sie einen Klettersteig am Tegelberg geklettert waren, nun auf dem Weg hinunter vor der versperrten Marienbrücke stehen würden und nicht weiter kamen.

Da die Dunkelheit bereits einsetzte, begab sich eine Streife der Polizeiinspektion Füssen sowie vorsorglich die Bergwacht Füssen zur Marienbrücke, um eine 26-jährige Frau sowie ihre 52 und 30 Jahre alten männlichen Begleiter aus ihrer misslichen Lage zu befreien.

Beim Eintreffen der Kräfte vor Ort mussten diese feststellen, dass die Gruppe bereits über die Absperrungen der Brücke geklettert war und sich an den weiteren Abstieg machen wollte.

Die Polizei sowie die Bergwacht appelliert eindringlich Wanderer und Kletterer sich vor einer Bergtour auch auf diese vorzubereiten. Hierzu gehört insbesondere eine Routenplanung der geplanten Tour, um derartige unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

(PI Füssen)