31.3.2013 – Feuer in Kelheim

31.3.2013 Kelheim. Einen Schwerverletzten forderte ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Matthias-Kraus-Gasse am Ostersonntag gegen 06:30 Uhr.

In dem zweistöckigen Haus , das direkt an der Altmühl liegt, befinden sich 7 Wohneinheiten, von denen fünf Ferienwohnungen sind. Zur Brandzeit befanden sich Feriengäste, ein Ehepaar aus Wettelsheim in Mittelfranken, im zweiten Obergeschoß.

Außerdem die beiden Mieter, ein 61-Jähriger und ein 76-Jähriger, im ersten Obergeschoß. Der 61-jährige und das Ehepaar bemerkten die starke Rauchentwicklung, die aus der Wohnung des 76-Jährigen drang. Da er nicht öffnete, traten sie die Türe ein. Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnten sie die Wohnung jedoch nicht betreten. Der Bewohner, der nicht mehr ansprechbar war, konnte dann von der Feuerwehr nur mit Atemschutz aus dem Flur geborgen werden.

Nach Erstangriff einer Streifenbesatzung der Kelheimer Polizei übernahmen Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Landshut die weiteren Ermittlungen.

Nach bisherigen Stand kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Nähere Angaben hierzu können jedoch derzeit nicht gemacht werden.

Der verletzte Bewohner wurde mit schweren Brandverletzungen durch einen Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Der Brandschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 20.000 Euro.