31.5.2018 – Unfall auf der A7 bei Bad Grönenbach

31.5.2018 Bad Grönenbach. Eine 30-Jährige befuhr in den frühen Morgenstunden die A7 in Richtung Norden. Kurz vor der Anschlussstelle Bad Grönenbach hatte sie einen Sekundenschlaf und kam deshalb ins Schleudern.

Im weiteren Verlauf schleuderte der PKW durch eine angrenzende Wiese und kam dort zum Stehen.

Die 30-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt, wurde dennoch zur Überprüfung in ein Krankenhaus verbracht.

WERBUNG:

Der PKW hatte einen Totalschaden in Höhe von 6.500 Euro.

Es entstand nur ein geringer Fremdschaden.

Die Fahrbahn wurde für die Bergung für ca. eine Stunde nur eingeschränkt befahrbar.

(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

(Foto: Polizei)