31.7.2013 – Mann rastet aus – Augsburger Dom beschädigt

31.7.2013 Augsburg. Ein 26-jähriger Mann aus der ehemaligen Sowjetunion hat heute Morgen (31.07.2013) für einen Polizeieinsatz im Augsburger Dom in der Frauentorstraße gesorgt.

Gegen 08:15 Uhr wurde die Polizei über Notruf verständigt, dass ein Mann im Dom randalieren würde und es bereits zu einem Gerangel mit Dombesuchern gekommen sei.

Die sofort alarmierten Streifen konnten in dem Gotteshaus einen jungen Mann festnehmen, den männliche Dombesucher festhielten und von weiteren Straftaten abhielten. Wie sich herausstellte, hatte der junge Mann anscheinend in seiner Tasche faustgroße Steine mitgenommen und damit begonnen einige Glasscheiben im Dom, darunter auch altgothische Fenster, einzuwerfen. Am Altar selbst, als auch in einem Nebenraum, beschädigte er noch weitere sakrale Gegenstände.

Das genaue Ausmaß des angerichteten Sachschadens kann noch nicht abschließend beziffert werden, dürfte sich aber, ersten vorsichtigen Schätzungen zufolge, im Bereich von 50.000 bis 60.000 Euro bewegen.

Der Festgenommene, der barfuß unterwegs war, verweigerte bislang jegliche Aussage und war zu keinem Gespräch bereit. Er machte einen augenscheinlich auffälligen Eindruck und wird nach derzeitigem Ermittlungsstand zur Begutachtung in das Bezirkskrankenhaus eingewiesen.


Schreibe einen Kommentar