31.7.2021 – Brand in Ketterschwang

31.7.2021 Ketterschwang/Ostallgäu. Am 31.7.2021, gegen 07:00 Uhr, erhielt die Rettungsleitstelle den Notruf über einen Brand in der Futtertrocknung.

Durch die Einsatzkräfte vor Ort wurde festgestellt, dass sich ein Teil der Futtertrocknungsanlage entzündet hatte.

Vier Mitarbeiter mussten vorsorglich wegen dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus verbracht werden.

Bei dem Brand entstand Sachschaden im niedrigen sechsstelligen Bereich.

Es waren die Feuerwehren Ketterschwang, Ummenhofen, Jengen, Buchloe und Obergermaringen mit ca. 80 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst im Einsatz.

Die weiteren Ermittlungen zur genauen Brandursache, sowie zum tatsächlich entstandenen Sachschaden, übernimmt die Kriminalpolizei Kaufbeuren.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)