31.7.2021 – Motorradunfall am Riedbergpass

31.7.2021 Obermaiselstein/Oberallgäu. Am Samstagnachmittag kam es auf dem Riedbergpass bei Obermaiselstein zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Motorradfahrern.

Die beiden 27- und 28-jährigen Beteiligten waren als Mitglieder derselben Ausflugsgruppe passabwärts auf ihren Motorrädern unterwegs.

Der vorausfahrende 27-Jährige musste in einer Linkskurve verkehrsbedingt abbremsen. Dabei verlor er aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte und kollidierte mit der Schutzplanke.

Der hinter ihm fahrende 28-Jährige erschrak durch den Unfall seines Begleiters so, dass auch er bei seinem Bremsmanöver zum Sturz kam.

Der 27-Jährige erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen.

Zuvor übernahmen vorbildliche Ersthelfer die Betreuung des Mannes.

Der 28-Jährige wurde nur leicht verletzt und konnte von den Rettungskräften vor Ort entlassen werden.

An den Krafträdern und der Schutzplanke entstand ein Sachschaden von geschätzten 4.500 Euro.

Neben der Polizei Oberstdorf war der Rettungsdienst mit 3 Fahrzeugen sowie einem Rettungshubschrauber im Einsatz.

Ebenfalls vor Ort war die Straßenmeisterei Sonthofen, welche die Passstraße von den Unfallfolgen reinigte.

Der Riedbergpass war für den Zeitraum der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Die PI Oberstdorf hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

(PI Oberstdorf)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)