4.1.2021 – Jugendliche verstoßen in Kaufbeuren gegen das Infektionsschutzgesetz

5.1.2021 Kaufbeuren. Am Montagnachmittag fiel den Polizeibeamten eine fünfköpfige Personengruppe aus unterschiedlichen Hausständen in der Innenstadt auf, welche lautstark auf einer Parkbank sitzend alkoholische Getränke konsumierten, ohne hierbei einen Mund-Nasenschutz zu tragen oder sich an den Mindestabstand zu halten.

Aufgrund der grundsätzlichen Verbotswidrigkeit sowie der zusätzlich geltenden Infektionsschutzbestimmungen unterzogen die Beamten die Personen einer polizeilichen Kontrolle.

Da die Gruppierung gegen mehrere Regelungen verstoßen hat, erwartet alle fünf Personen eine Bußgeldanzeige.

Zwei Personen aus der Gruppierung verstießen des Weiteren gegen die richterliche Anordnung, sich für eine bestimmte Zeit jeglichen Konsums von Alkohol zu enthalten.

(PI Kaufbeuren)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)