4.12.2020 – Unfall in Eisenberg

5.12.2020 Eisenberg. Am Freitagabend ereignete sich auf der Kreisstraße OAL 2 in Eisenberg ein Verkehrsunfall, welcher von zwei Zeugen beobachtet werden konnte.

Der Fahrer, ein 18-jähriger Füssener, kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr mehrere Leitpfosten und setzte anschließend seine Fahrt in südliche Richtung fort.

Bei dem Unfall verlor der junge Fahrer eines seiner Nummernschilder.

Im Rahmen einer mehrstündigen Fahndung nach dem unfallflüchtigen Pkw, wurde auch der Bruder des Unfallverursachers aufgesucht. Dabei konnte durch die eingesetzten Beamten festgestellt werden, dass zwei ebenfalls vor Ort befindlichen jungen Erwachsene versuchten ihre Fahrzeuge vor der Polizei zu verstecken, weil sie eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz befürchteten.

Bei den beiden 18- und 20-Jährigen wurde erheblicher Alkoholgeruch festgestellt. Da Tests Werte von über 0,5 Promille ergaben, erwartet die beiden jetzt jeweils eine Anzeige wegen des Fahrens unter Alkoholeinflusses.

Im Rahmen der anschließend weiter fortgesetzten Fahndung konnte letztendlich auch der Unfallverursacher aufgefunden werden. Auch dieser stand bei Antreffen unter erheblichem Einfluss von Alkohol, weshalb bei dem Fahranfänger ebenfalls eine Blutentnahme durchgeführt werden musste.

(PI Füssen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)