4.2.2020 – Polizeikontrollen in Lindau

4.2.2020 Lindau. Erfolgreich unterstützte die Bereitschaftspolizei aus Königsbrunn die Kollegen der Grenzpolizei Lindau. Am Dienstagvormittag verstärkte diese mit Unterstützungskräften die Schleierfahndung.

Dabei wurden auch Kontrollen im Stadtbiet von Lindau durchgeführt. Hier fiel den Beamten ein Audi mit litauischem Kennzeichen auf. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 53-jährige lettische Fahrer durch die Staatsanwaltschaft Kempten wegen Diebstahls zur Festnahme ausgeschrieben war.

Der Mann hätte eine Geldstrafe in Höhe von knapp 400 Euro bezahlen müssen; da er sich nicht um die Begleichung kümmerte, wurde die Fahndungsnotierung veranlasst.

Der Mann konnte die geforderte Summe dann vor Ort aufbringen und dadurch den Haftbefehl abwenden und seine Reise fortsetzen.

(GPI Lindau)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)