4.4.2018 – Unfall auf der B16 zwischen Marktoberdorf und Rieder

5.4.2018 Marktoberdorf/Ostallgäu. Am Mittwochmorgen fuhr ein 32-jähriger Kemptener auf der B 16 von Marktoberdorf in Richtung Füssen.

Zwischen Marktoberdorf und Rieder wollte er, direkt nach dem aufgehobenen Überholverbot, einen vor ihm fahrenden Lkw überholen.

Als er nach links auf die Gegenspur fuhr, kam ihm ein Pkw entgegen, der von einem 18-Jährigen gefahren wurde.

WERBUNG:

Zwischen beiden Fahrzeugen kam es jeweils im vorderen linken Fahrzeugbereich zu einem Streifzusammenstoß. Beide Fahrzeuge waren erheblich beschädigt und nicht mehr fahrbereit.

Der 18-Jährige kam leicht verletzt ins Krankenhaus, der 32-Jährige blieb unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 10000 Euro.

Der Lkw-Fahrer hielt nach dem Unfall auch an und kümmerte sich vor Ort um die Unfallbeteiligten.

Nachdem der Notruf abgesetzt wurde und die Eltern des Verletzten verständigt waren, fuhr er Richtung Füssen weiter.

Er wird von der Polizei als Zeuge benötigt und gebeten sich unter der Tel. 08342/960420 zu melden.

(PI Marktoberdorf)

(Foto: Polizei)