4.7.2020 – Gleitschirmunfall in Pfronten-Steinach

5.7.2020 Pfronten. Schwere Verletzungen am Rücken zog sich ein 53-jähriger Gleitschirmpilot beim Landeanflug in Pfronten-Steinach zu.

Der Gleitschirmpilot war am Samstagnachmittag bei gutem Wetter auf dem 1.800 Meter hohen Breitenberg gestartet zu einem Rundflug über die Berge.

Beim Landeanflug auf dem Landeplatz hinter der Breitenbergbahn passierte es dann, dass der Pilot in einer Höhe von ca. 4 Metern abstürzte und hart auf dem Boden aufprallte.

Wegen des Verdachts einer Wirbelsäulenverletzung kam der Pilot mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik.

Ein technischer Defekt am Schirm konnte vor Ort nicht feststellt werden. Derzeit wird von einem Flugfehler als Ursache des Absturzes ausgegangen.

Die weiteren Ermittlungen dazu wurden von der Polizeistation Pfronten übernommen.

(PSt Pfronten)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)