4.9.2019 – Unglücksfall bei Kunstausstellung in Wasserburg

5.9.2019 Wasserburg. Auf der Wasserburger Halbinsel sind derzeit eine ganze Reihe von Kunstwerken ausgestellt.

An einer Skulptur, die eine Bibel darstellt, löste sich am 04.09. gegen 13.45 Uhr ein rund 250 kg schwerer Granitblock und traf einen vor dem Werk stehenden 43-jährigen Mann am Bein. Dieser erlitt dabei einen Unterschenkelbruch und wurde zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus nach Bregenz verbracht.

Der schwere Granitblock war durch vier Halteschellen fixiert, die jedoch einfach geöffnet werden können.

Angeblich habe sich auch schon einmal im Mai dieses Jahres ein Teil eines solchen Ausstellungsstückes gelöst und wäre heruntergefallen.

Ob eine vorsätzliche Manipulation vorliegt und wer für den Zustand der Exponate verantwortlich ist, wird derzeit ermittelt.

(PI Lindau)

(Foto: Polizei)