5.2.2022 – Randalierer verletzt in Memmingen Polizeibeamte

6.2.2022 Memmingen. Am 5.2.2022, gegen 08:20 Uhr, erhielt die Polizeiinspektion Memmingen eine Mitteilung über einen Randalierer.

Eine Nachbarin teilte mit, dass ein Mann in seiner Wohnung seine Wohnungseinrichtung zerstört hat.

Bei Eintreffen der Streifenbesatzungen verhielt sich der 39-Jährige auch den Beamten gegenüber sofort aggressiv.

Der Mann versuchte ohne Vorwarnung einem Polizeibeamten mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Der Beamte konnte dem Faustschlag glücklicherweise ausweichen.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Der Herr konnte zu Boden gebracht und unter massiver Gegenwehr gefesselt werden.

Bei der Verbringung zum Dienstfahrzeug ließ sich der Mann im Treppenhaus bewusst fallen, wodurch zwei Beamte stürzten.

In der Wohnung des Randalierers wurden zudem Betäubungsmittel aufgefunden.

Nachdem der Mann sich in einem Wahnzustand befand, bestand der Verdacht, dass der Randalierer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.
Demnach wurde über die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet.

Der Randalierer wurde später aufgrund von Eigen- und Fremdgefährdung in ein umliegendes Bezirkskrankenhaus verbracht.

Durch die massive Gegenwehr des Herrn während des gesamten Einsatzes wurden mehrere Polizeibeamte leicht verletzt, blieben aber weiterhin dienstfähig.

Gegen den Mann wird nun wegen Beleidigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie dem Tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

(PI Memmingen)