5.6.2019 – Verunglückte Wanderer am Widderstein tot geborgen

5.6.2019 Kleinwalsertal/Vorarlberg. Im Zuge einer groß angelegten Suchaktion konnten die beiden Wanderer aus Deutschland, eine 40-jährige Frau und ihr 41-jähriger Lebenspartner im Laufe des frühen Nachmittags, ca. 30 m abwärts des Schneelochs, in welches sie gestürzt waren, lokalisiert werden.

Beide Verunglückten konnten gegen 14:00 Uhr nur mehr tot geborgen werden. Die genaue Todesursache ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

An der Suchaktion waren 42 Personen der Bergrettungen Mittelberg/Hirschegg, Riezlern und Warth, drei Personen der Bergrettung St. Johann mit sog. Dampfsonde, zwei Beamte der Alpinpolizei, zwei Personen mit einem Lawinensuchhund, eine Person mit einem Leichenspürhund, drei Canyoning-Taucher mit Kanalkamera, eine lokale Firma mit einem Bagger, sowie die Hubschrauber „Libelle“, „Edelweiß“ und „C8“ im Einsatz.

Für Rückfragen vor Ort stand Bürgermeister Andy Haid zur Verfügung. Auch das Kriseninterventions-Team befand bzw. befindet sich vor Ort.

LPD Vorarlberg