6.10.2019 – Fahrraddiebstähle in Kempten

7.10.2019 Kempten im Allgäu. Am Sonntag, gegen 16:45 Uhr, wurde der Polizei Kempten eine verdächtige Jugendgruppe im Bereich Gottesackerweg vor der Friedhofskapelle in Kempten gemeldet. Diese würden sich gerade an einem Schloss eines dort abgestellten Fahrrads zu schaffen machen.

Es konnte sodann im Nahbereich eine Gruppe von fünf Personen, darunter vier Jungen und ein Mädchen, festgestellt werden, die auf die Beschreibung passten. Alle führten Fahrräder mit sich.

Ein 14-jähriger Junge gab den Beamten gegenüber an, sein eigenes Fahrradschloss mit einer zufällig aufgefundenen Säge aufgesägt zu haben, da er den Schlüssel für das Schloss verloren hätte. Seine Angaben klangen wenig glaubhaft.

Auch die anderen aus der Gruppe konnten keine Eigentumsnachweise für die Räder erbringen und verstrickten sich in Widersprüche.

Vielmehr wird momentan davon ausgegangen, dass mindestens vier Fahrräder von der Gruppe aus dem Bereich Gottesackerweg / Rottachstraße / Memmingerstraße entwendet wurden. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang die rechtmäßigen Eigentümer.

Bei den Rädern handelt es sich um zwei Mountainbikes der Marke „Bulls“ in schwarz/weiß bzw. weiß/grün, ein orangefarbenes Mountainbike der Marke „X-Fact“ und ein schwarz/grünes Mountainbike
der Marke „Cube“.

Die vermeintlich gestohlenen Räder wurden sichergestellt, bis die Eigentumsverhältnisse geklärt sind.

Hinweise nimmt die Polizei Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-0 entgegen.

(PI Kempten)

Symbolbild (© Bayerische Polizei)