6.2.2022 – Unfall in Bad Wörishofen

7.2.2022 Bad Wörishofen/Unterallgäu. In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereignete sich im Kellerweg in Bad Wörishofen ein Verkehrsunfall.

Hierbei fuhr ein 30-jähriger mit seinem Pkw auf einen Pkw auf, der zu diesem Zeitpunkt ordnungsgemäß in einer Parkbucht am Straßenrand abgestellt war. Zudem beschädigte er ein Verkehrszeichen.

Er wartete laut seinen Angaben eine halbe Stunde und hinterließ daraufhin eine Nachricht am Pkw, ohne jedoch die Polizei zu verständigen. Daraufhin fuhr er nach Hause.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Die Beamten konnten ihn schlussendlich zu Hause alkoholisiert antreffen, was eine Blutentnahme, sowie die Sicherstellung seines Führerscheins zu Folge hatte.

Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro. Glücklicherweise wurde durch den Unfall niemand verletzt.

Der Unfallverursacher muss nun mit einer Anzeige wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort, sowie der Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen.

(PI Bad Wörishofen)