6.4.2018 – Unfall zwischen Rückholz und Seeg

7.4.2018 Seeg/Ostallgäu. Am Freitagabend kam es auf der Kreisstraße zwischen Rückholz und Seeg zu einer Begegnung zwischen einem Traktor mit Anhänger und einem Pkw.

Der 27-jährige Traktorführer zog eine Saatmaschine mit sich. Bei der Saatmaschine löste sich eine Walz am Anhänger. Diese ragte in die Gegenfahrbahn hinein.

Der entgegenkommende 62-jährige Pkw-Führer sah die Walze zu spät und konnte nicht mehr Bremsen. Er stieß frontal in diese hinein.

WERBUNG:

Der Pkw-Führer wurde bei diesem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt. Er erlitt Brustschmerzen und leichte Schnitte am kleinen Finger an der linken Hand. Er kam zur Beobachtung trotzdem ins Klinikum Füssen.

An seinem Pkw entstand ein Totalschaden.

Der Traktorfahrer blieb unverletzt. An Anhänger wurden die Walze und die Halteeinrichtung weggerissen. Die Teerdecke der Fahrbahn wurde durch den Unfall beschädigt. Zudem wurde ein Leitpfosten umgefahren.

Der Gesamtschaden wird auf 7100,00€ geschätzt.

Ob es sich bei dem Ausschwenken der Walze um einen technischen Defekt oder einen Fehler bei der Sicherung handelt, muss noch ermittelt werden.

(PI Füssen)

(Foto: Polizei)