6.5.2013 -Kurioser Unfall in Durach

7.5.2013 Durach. Ein kurioser Verkehrsunfall, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde, ereignete sich gestern Abend gegen 18.45 Uhr in der Grüntenstraße.

Die Frau aus dem Oberallgäu kam in dem Duracher Wohngebiet mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Straßenlaterne. Anstatt stehen zu bleiben gab sie weiter Gas und beschleunigte. Deshalb gelangte sie auf die linke Straßenseite, kam dort abermals von der Fahrbahn ab und durchbrach dort einen Gartenzaun.

Im weiteren Verlauf durchquerte sie weiter beschleunigend den Hof eines Grundstückes, überquerte eine weitere Grundstücksgrenze und beschädigte einen dort im Hof abgestellten Pkw-Anhänger stark.

Erst durch die massiven Holzbalken eines Carports wurde ihr Auto gestoppt. Hierbei wurde der Carport schwer beschädigt, zumal die 70 Jährige immer noch mit Vollgas, rauchendem Motor und ausgelösten Airbags gegen einen massiven Standbalken drückte.

Passanten und auch die Fahrerin wurden glücklicherweise nicht verletzt. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf über 20.000 Euro. Ob Alkoholbeeinflussung oder gesundheitliche Defizite zu dem Verkehrsunfall führten, wird von der Kemptener Verkehrspolizei derzeit geprüft. Der Führerschein der Fahrerin wurde einbehalten.

(VPI Kempten, 09.45 Uhr, ce)