6.7.2021 – Suchaktion in Wengen

6.7.2021 Wengen. Am Nachmittag des 6.7.2021 wurde die Einsatzzentrale der Polizei über einen Vermisstenfall in Wengen informiert.

Wie die Familie mitteilte, war der körperlich eingeschränkte, 58-jährige Mann mit seinem Rollstuhl zu einem Ausflug aufgebrochen und zur üblichen Zeit nicht mehr zuhause erschienen.

Hierauf wurden neben den Einsatzkräften der Polizei auch die örtliche Feuerwehr und der Rettungsdienst alarmiert. Bei der darauf folgenden Vermisstensuche war zudem ein Polizeihubschrauber beteiligt.

Glücklicherweise konnte der Rollstuhlfahrer nach etwa 20-minütiger Suche in einer Nachbarortschaft gefunden werden.

Offenbar hatte der Mann dort mit seinem Rollstuhl auf unbefestigtem Untergrund den Halt verloren und war in ein Bachbett gestürzt.

Nachdem er von der Feuerwehr aus dem Bachbett gerettet werden konnte, wurde der Mann mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht.

Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle das Engagement der örtlichen Fußballer. Die Spieler der Seniorenmannschaft der SG Kleinweiler-Wengen trainierten an diesem Nachmittag auf dem nahegelegenen Sportplatz.

Als die Fußballspieler von der laufenden Vermisstensuche erfuhren, beendeten diese unverzüglich ihr Training und schlossen sich den suchenden Einsatzkräften an.

(PI Kempten)

(Foto: Allgäu-Tipp)