6.8.2013 – Unfall in Memmingen

6.8.2013 Memmingen. Aufgrund eines Fehlers bei einem Überholvorgang landete am Dienstag gegen Mittag ein Pkw in einem Firmengelände.

Laut den derzeit bei der Polizei vorliegenden Angaben war kurz vor 13 Uhr ein 73-jähriger Pkw Fahrer auf der Goldhoferstraße in Richtung Donaustraße mit ungewöhnlich niedriger Geschwindigkeit unterwegs.

Der nachfolgende 42-jährige Führer eines Pkw wollte diesen Pkw überholen, hatte dabei jedoch übersehen, dass ein mit höherer Geschwindigkeit nachfolgender Pkw bereits zum Überholen der beiden Fahrzeuge angesetzt hatte.

Da der 42-Jährige ebenfalls ausscherte, berührte er mit seinem linken vorderen Eck den bereits überholenden Pkw, der von einem 25-Jährigen gesteuert wurde, an der Seite. Durch die Berührung kam das Fahrzeug des 25-Jährigen nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Metallzaun und kam auf dem dahinterliegenden Firmengelände zu Stehen.

Der Pkw erlitt bei dem Unfall Totalschaden, der Fahrer erlitt leichte Abschürfungen durch den sich öffnenden Airbag. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Schaden von ca. 40.000 Euro.

(PP Schwaben Süd/West, 16:45 Uhr, OwC)