6.9.2014 – Schlägerei in Heimertingen

6.9.2014 Heimertingen. Am Samstag zwischen 04:00 und 05:30 Uhr kam es in einer Diskothek in der Alpenstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen.

Ein 19-Jähriger unterhielt sich auf der Tanzfläche mit einem Mädchen. Hinzu kam ein etwa 20-Jähriger vermutlicher Asylbewerber und schlug dem Mann mit der Faust auf den Mund, wodurch dessen Lippen aufplatzten und bluteten. Der 19-Jährige ging daraufhin sofort zur Toilette.

Etwas später sprach ein 20-Jähriger den tatverdächtigen Schläger auf den Vorfall an, woraufhin er ebenfalls ins Gesicht geschlagen wurde und zu Boden ging. Auch ein danebenstehender 25-Jähriger wurde vom Tatverdächtigen ins Gesicht geschlagen. Die drei ließen darauf wieder voneinander ab.

Der Tatverdächtige wurde später von einem Mädchen mit dem Auto abgeholt. Hierbei sprach ein weiteres Mädchen die Fahrerin auf das Vorgefallene an. Aufgrund dessen wurde der Tatverdächtige sehr aggressiv und er beschimpfte das Mädchen.

Die beiden 20- und 25-jährigen, welche bereits geschlagen wurden, stellten sich nun schützend vor das Mädchen und wurden vom dem Tatverdächtigen erneut ins Gesicht geschlagen.

Der Täter fuhr anschließend mit dem Pkw davon.

Weitere Ermittlungen folgen.

(PI Memmingen)


Werbung