7.12.2019 – Gefälschter Parkausweis in Lindau

8.12.2019 Lindau. Am Samstagabend, gegen 21:15 Uhr, stellte eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Lindau, einen vor dem Weihnachtsmarkt verbotswidrig parkenden Pkw fest.

Auf dem Armaturenbrett lag eine Din-A4 Urkunde die besagte, dass es sich um ein „Dienstfahrzeug im Einsatz“ handle.

Auf der Urkunde war ein Dienstsiegel des Polizeipräsidiums Oberbayern angebracht. Das Siegel erweckte jedoch Zweifel an seiner Echtheit.

Kurze Zeit später kam der Fahrer zu seinem Pkw zurück und konnte von den Polizeibeamten kontrolliert werden.

Der 64-jährige Insolvenzberater aus München räumte ein, dass das Polizeisiegel wohl „von jemandem“ aus seinem Büro fälschlicherweise auf dieser Urkunde angebracht wurde.

Zudem gab er an, diese Urkunde regelmäßig in seinem Auto zu nutzen, um Verkehrsüberwachungsorgane auf seine Zusammenarbeit mit der Polizei aufmerksam zu machen.

Die gefälschte Parkurkunde wurde dem Mann abgenommen und gegen ihn wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung eingeleitet.

(PI Lindau)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)