7.3.2020 – Brand einer Waldhütte nahe des alten Schlosses Mattsies in Tussenhausen

8.3.2020 Tussenhausen. Der Brand einer Waldhütte nördlich des alten Schlosses Mattsies löste am Samstagnachmittag einen Feuerwehreinsatz aus.

Ursache war ein alter Schwedenofen, dessen Rohr zu heiß wurde. Das darum herum befindliche Holz der Hütte wurde, trotz Abschirmung, zunächst angesengt, fing bald darauf aber zu brennen an.

Das Feuer konnte durch die örtliche freiwillige Feuerwehr schnell gelöscht werden.

Verletzt wurde durch den Brand niemand und auch der umliegende Wald hat nach ersten Erkenntnissen keine Schäden davongetragen. Die Waldhütte allerdings wurde zerstört.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000,- Euro.

(PI Bad Wörishofen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)