7.3.2020 – Unfall auf der B12 zwischen Kaufbeuren und Marktoberdorf

8.3.2020 Marktoberdorf. Ein 22-jähriger Mann aus Gundelfingen, sowie ein 20-jähriger Mann aus Augsburg befuhren die B12 von Kaufbeuren in Richtung Marktoberdorf.

Im Bereich mit zwei Fahrstreifen in südlicher Richtung überholte der 22-jährige VW-Fahrer gefolgt von dem 20-jährigen Audi-Fahrer einen Lkw.

Der VW-Fahrer scherte nach dem Überholvorgang wieder auf die rechte Spur ein, der Audi-Fahrer überholte weiter. Hierbei kam dieser aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn ins Schleudern.

Er touchierte den VW im hinteren Bereich, sodass dieser ebenfalls ins Schleudern geriet und nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Der Unfallverursacher schleuderte weiter auf die Gegenfahrbahn, wo er dann mit dem entgegenkommenden Pkw Skoda kollidierte.

Die beiden Insassen in dem Skoda, ein Ehepaar aus Bischofsmais, wurden, wie der Unfallverursacher, nicht verletzt.

Der 22-jährige VW-Fahrer wurde leicht verletzt, benötigte aber keinen Rettungswagen.

Der Gesamtschaden wird auf insgesamt 15.000,EUR geschätzt.

(PI Kaufbeuren)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)