7.4.2013 – Ärger in Diskotheken in Kempten

7.4.2013 Kempten. Zu zwei Einsätzen in Diskotheken wurden Beamten der PI Kempten am frühen Sonntag Morgen gerufen. Im ersten Fall versuchte eine 32-jährige Frau, Einlass zu bekommen. Hierzu zeigte sie den Türstehern einen Führerschein vor.
Die Angestellten der Diskothek bemerkten jedoch gleich, dass es sich bei der Frau nicht um die Inhaberin des Führerscheins handelt. Dieser versuchte Schwindel stellt kein Kavaliersdelikt, sondern vielmehr eine Straftat dar. Deshalb wird die Frau nun angezeigt.

Im zweiten Fall gerieten in einer anderen Diskothek zwei Besucher in Streit. Lapidarer Grund hierfür war die Sitzverteilung auf einem Sofa. Im Verlauf der zunächst verbalen Auseinandersetzung schlug ein 23-jähriger Kemptener seinem Gegenüber, einem 28-jährigen Baden-Württemberger, unvermittelt eine Bierflasche ins Gesicht.

Dadurch erlitt der ältere eine Platzwunde. Die Streithähne konnten dann von Sicherheitskräften getrennt werden. Beide Beteiligte waren alkoholisiert. Den jungen Kemptener erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährlicher Körperverletzung.

(PI Kempten)


Werbung