7.4.2013 – Skiunfall im Pitztaler Gletscherskigebiet

8.4.2013 Wenns (Tirol). Am 7.4.2013, gegen 15:15 Uhr, fuhren ein 57-jähriger Mann aus dem Bezirk Imst und sein Begleiter aus dem Bezirk Innsbruck-Land vom Pitztaler Gletscherskigebiet im freien Skiraum in Richtung Mittelberg ab.

Auf einer Seehöhe von ca. 2.500 Metern geriet der 57-Jährige bei starkem Nebel über eine Notwegbegrenzung hinaus und stürzte in der Folge ca. 5 Meter ab. Dabei schlug der Skifahrer mit dem Kopf auf vereisten Untergrund auf und verletzte sich unbestimmten Grades.

Nachdem ein Anflug des NAH wegen des schlechten Wetters nicht möglich war, musste der Verletzte zunächst von der Pistenrettung und der Bergrettung Innerpitztal erstversorgt und ins Tal gebracht werden.

Von dort wurde er schließlich weiter mit dem NAH “Martin 2″ in die Universitätsklinik Innsbruck eingeliefert.