8.10.2018 – Rauschgift in Asylunterkunft in Marktoberdorf aufgefunden

9.10.2018 Marktoberdorf. Am Montagmittag wurde die Polizei Marktoberdorf verständigt, weil ein 23-jähriger Bewohner der Asylunterkunft mit einem Joint im Mund durch die Unterkunft laufen würde.

Selbst als die Polizei eintraf rauchte er noch genüsslich weiter an seinem Joint und machte gar keine Anstalten, diesen verschwinden zu lassen.

Bei der anschließenden Durchsuchung wurden weitere ca. 18 Gramm Marihuana bei ihm aufgefunden und sichergestellt, weshalb er nach dem Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht wird.

WERBUNG:

Noch am selben Abend erstatte der Eritreer selbst Anzeige bei der Polizei, weil er in der Unterkunft von einem Mitbewohner mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde.

In seiner Vernehmung gab er an, dass er seinen Kontrahenten, einen19-jährigen Gambier lediglich fragte, ob er ihm nicht Marihuana verkaufen würde.

(PI Marktoberdorf)

(Foto: Polizei)