8.12.2019 – Rohrbruch verursacht in Weißensee hohen Sachschaden

9.12.2019 Füssen. Durch einen aufmerksamen Spaziergänger konnte am Sonntagmittag ein Rohrbruch in einem Einfamilienhaus in Weißensee festgestellt werden.

Das Wasser muss wohl schon mehrere Tage aus dem Rohr geströmt sein, da das Wasser schon durch die Außenwände des Hauses tropfte. Zudem stand das Wasser ca. 20 cm hoch im Keller.

Mit Hilfe der Feuerwehr konnte das Wasser durch abstellen der Hauptleitung gestoppt werden.

Nachdem der Strom durch das E-Werk abgestellt wurde, konnte die Feuerwehr das Wasser aus dem Keller abpumpen.

Der Sachschaden ist momentan nicht bezifferbar.

Die Hauseigentümerin befand sich nicht vor Ort, wurde jedoch über den Schaden informiert.

Ein strafbares Fremdverschulden ist nach derzeitigem Stand auszuschließen.

(PI Füssen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)