8.5.2018 – Unfall zwischen Lindau und Oberreitnau

9.5.2018 Lindau. Gestern, gegen 23.40 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2374 von Lindau nach Oberreitnau ein Wildunfall.

Ein 18-jähriger Autofahrer war mit einem Reh zusammengestoßen, welches über die Straße gerannt war.

Das Reh blieb verletzt auf der Fahrbahn liegen, der Pkw kam dahinter zu stehen.

WERBUNG:

Der Fahrer hatte seinen Warnblinker eingeschaltet, aber noch bevor er sein Warndreieck aufstellen konnte überfuhr ein weiterer Pkw des liegende Tier.

Der 23-jährige Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Wagen, kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich mit seinem Fahrzeug und blieb unmittelbar neben den Gleisen der, parallel zur Straße verlaufenden Bahnlinie liegen.

Der Fahrer war in seinem Fahrzeug gefangen, konnte sich aber letztlich selbst, leicht verletzt, aus dem Autowrack befreien.

Die Bahnlinie musste, für die Dauer von ungefähr einer Stunde, gesperrt werden bis der Pkw geborgen werden konnte.

Der entstandene Sachschaden liegt über 5.000 Euro.

Das Reh wurde getötet.

(PI Lindau)

(Foto: Polizei)