8.7.2018 – Motorradunfall bei Weißenhorn

9.7.2018 Weißenhorn. Am 8.7.2018, gegen 15:05 Uhr, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Kradfahrer.

Eine 75jährige Pkw-Fahrerin fuhr mit ihrem Fahrzeug auf der Staatsstraße 2021 von Weißenhorn Richtung Biberach.

Am Beginn des Waldes, kurz nach Weißenhorn, wollte sie nach links abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden 35jährigen Krad-Fahrer, der mit seinem Motorrad Richtung Weißenhorn fuhr und es kam zu einem Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge.

WERBUNG:

Der Krad-Fahrer wurde durch den Unfall ca. 50 m weit geschleudert und kam mit schweren Verletzungen zum Liegen. Das Krad selber wurde ca. 25 Meter weiter geschleudert.

Der Krad-Fahrer wurde zur weiteren Behandlung mit dem Rettungshubschrauber in die UNI-Klinik nach Ulm geflogen.

Die Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock und leichte Schürfwunden am rechten Unterarm. Beide stammen aus dem Landkreis Neu-Ulm.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde zur Unfallaufnahme ein Gutachter hinzugezogen. Beide Fahrzeuge wurden zwecks weiterer Untersuchung durch den Gutachter sichergestellt.

Die Staatsstraße 2021 war für ca. 3 ½ Stunden gesperrt.

Die Straßensperrung wurde durch die Feuerwehren Weißenhorn und Biberach gewährleistet die mit insgesamt 14 Mann vor Ort waren.

(PI Weißenhorn)

(Foto: Polizei)