9.4.2020 – Unfall in Bad Grönenbach

10.4.2020 Bad Grönenbach. Am frühen Donnerstagabend kam ein 82-jähriger Pkw-Führer nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei verursachte er zunächst einen Sachschaden an einem angrenzenden Gartenzaun, sowie einen Flurschaden.

Anschließend legte er den Rückwärtsgang ein und fuhr hierbei gegen ein Verkehrsschild und im Weiteren gegen einen zweiten Gartenzaun.

Ca. zwei Meter neben diesem Verkehrsschild stand ein 7-jähriger Junge, der hierdurch gefährdet wurde. Der Junge blieb unverletzt.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt anschließend unbeirrt weiter und konnte schließlich von einer Polizeistreife an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Ebenso konnte hier sein Pkw mit Totalschaden festgestellt werden.

Der Mann gab seinen Führerschein nach Belehrung und Vernehmung als Beschuldigter freiwillig ab und sagte aus, auf seine Fahrerlaubnis verzichten zu wollen.

Den Rentner erwartet nun eine Anzeige wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und der Gefährdung des Straßenverkehrs.

(PI Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)