9.8.2020 – Camper im Landschaftsschutzgebiet und Naturschutzgebiet bei Füssen

9.8.2020 Füssen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnten, wie auch schon in der vergangenen Nacht mehrere campierende Personen in den örtlichen Schutzgebieten festgestellt werden.

Unter anderem erhielten drei junge polnische Staatsbürger jeweils eine Anzeige, da sie im Uferbereich des Alpsees in Hohenschwangau im Wald ein Lagerfeuer entzündeten und im Begriff waren dort zu übernachten.

Hierbei wurde zudem bei einem der jungen Männer ein Messer sichergestellt, welches er nicht erlaubnisfrei führen durfte.

Für einen Urlauber aus Chemnitz wird die zu erwartende Geldstrafe noch einmal deutlich empfindlicher ausfallen, da er biwakierend im Halblechtal festgestellt werden konnte, welches sich im Naturschutzgebiet der Ammergauer Alpen befindet.

Abschließend wurden die Beamten der Polizei Füssen, fast schon gewohnheitsmäßig, auch am Hegratsrieder See fündig. Dort campierten mehrere Personen mit ihren Wohnmobilen.

(PI Füssen)